AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Milie’s Dogs – Hundeschule

1. Gesundheitszustand
Der Hundehalter erklärt, dass sein Hund frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten ist. Sollte der Hund sich während der Trainingsphase infizieren, ist die Hundetrainerin unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Bei Hunden, die aus dem Ausland kommen oder im letzten Jahr im Ausland waren, ist ein gültiger Impfpass auf Nachfrage vorzulegen.

2. Haftung
2.1 Der Hundehalter bestätigt, dass eine gültige Haftpflichtversicherung für den Hund besteht. Für alle vom Hund verursachten Schäden tritt der Besitzer ein.
2.2 Millie’s Dogs – Hundeschule haftet im Rahmen der Betriebshaftpflichtversicherung.

3. Vertragsabschluss
Mit der Anmeldung zu einem Angebot von Milie’s Dogs – Hundeschule bietet der Teilnehmer verbindlich einen Vertragsabschluss an. Die Anmeldung bedarf keiner bestimmten Form. Sie ist bindend für den Teilnehmer und verpflichtet zur Zahlung der vereinbarten Gebühr. Der Vertrag kommt durch die Annahme durch die Trainerin zu Stande. Mit der Anmeldung werden die aktuellen AGB sowie die Teilnahmebedingungen der Hundeschule anerkannt.

4. Bezahlung
Die Gebühr ist bei der Anmeldung fällig. Bei Annahme des Vertrags bestimmt die Hundetrainerin einen Zahlungszeitpunkt, der zwingend einzuhalten ist. Wird die Zahlungsfirst versäumt, behält sich Milie’s Dogs – Hundeschule die Geltendmachung des Verzugsschadens vor. Bei Zahlungsverzug erlischt die Teilnahmeberechtigung.

5. Rücktritt durch den Teilnehmer
5.1 
Bei einer Abmeldung bis zu 21 Tage vor Kursbeginn entstehen keine Kosten für den Teilnehmer. Erfolgt die Abmeldung später als 21 Tage vor Kursbeginn sind 50% der Kursgebühr zu zahlen. Bei einer kurzfristigen Abmeldung in den letzten 7 Tagen vor Kursbeginn sind 80% der Kursgebühr zu zahlen. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht zurückerstattet.
5.2
 Milie’s Dogs – Hundeschule behält sich die Geltendmachung des Verzugsschadens vor, wenn eine Terminabsage nicht spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Zeitpunkt erfolgt.

6. Rücktritt durch Millie’s Dogs – Hundeschule
Milie’s Dogs – Hundeschule kann vom Vertrag zurücktreten, wenn der Teilnehmer sich vertragswidrig verhält oder eine Gefährdung der anderen teilnehmenden Menschen oder Hunde besteht.

7. Haftung der Hundeschule
Die Trainerin haftet nur für Schäden, die von ihr vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht werden. Millie’s Dogs – Hundeschule haftet nicht für Schäden, die durch die Dritte oder deren Hunde verursacht wurde.

8. Copyright

Die Kursinhalte sowie alle versendeten und ausgegebenen Unterlagen unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne ausdrückliche Genehmigung von Millie’s Dogs – Hundeschule vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden.

9. Bild- und Tonmaterial
Alle Bild- und Tonträger, die im Zusammenhang mit der Hundeschule erstellt werden, dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz, noch teilweise veröffentlicht werden.

10. Verjährung von Ansprüchen
Ansprüche verjähren nach den gesetzlichen Bestimmungen.

11. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

12. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist das Amtsgericht Andernach.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen